Während die meisten Hausbesitzer ihre Verpflichtung zum Schneeräumen ernst nähmen, scheint der zuständige Verkehrsdezernent Stochla (SPD) nicht in der Lage zu sein, genügend Fahrzeuge und Einsatzkräfte für die Räumung der Nebenstraßen bereitzustellen. „Hier rächt sich die unter der gescheiterten rot-grünen Koalition gepflegte Vorstellung eines permanenten Klimawandels, die eine vorausschauende Vorsorge gegen winterliche Temperaturen für überflüssig hält", so Dr. von Rüden. Für die Kasseler Steuerzahler sei die Nichtbefahrbarkeit vieler Nebenstraßen eine teure Angelegenheit, weil sie mit ihren Gebühren Leistungen vorfinanzieren müssten, die von der Stadt in diesem Winter nicht erbracht würden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag