„Die Art der Schändung und die vorgefundenen politischen Parolen lassen ganz klar die Vermutung zu, dass es sich hier um die politisch motivierte Tat von Linksradikalen handelt, denen das Ehrenmal ebenso wie vergleichbare Denkmäler seit jeher ein Dorn im Auge waren“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Michael von Rüden. An dieser Stelle wird wieder einmal das gestörte Verhältnis der radikalen Linken sowohl zur Erinnerungskultur in unserem Land als auch zur Anwendung von politischer Gewalt gegen Sachen deutlich. Die CDU-Fraktion hofft, dass der oder die Täter alsbald ermittelt und als Zeichen einer wehrhaften Demokratie gegen politische Gewalt abgeurteilt werden, so Dr. von Rüden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag