Die CDU-Fraktion spricht sich mit Nachdruck für eine Ansiedlung  des  Stadtarchivs  an  einem  geeigneten  Ort  ein,  um  wissenschaftliche,  private  und archivpädagogische  Nutzung  zu  ermöglichen.  „Die Beseitigung  des  Mangels  an  Magazinfläche hat für uns hohe Priorität,  damit  kommende Generationen  zukünftig  über  das  Akten-  und  Archivmaterial  von heute verfügen können“, so Marcus Leitschuh, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Nachdem der Magistrat bisher bei seiner Suche nach neuen Räumen bisher erfolglos war, müsse dieses Thema in der nächsten Legislaturperiode wieder neuen Schwung bekommen. Die CDU hatte sich in den vergangenen Jahren wiederholt durch den Stadtverordneten Dr. Jörg Westerburg für eine bessere Ausstattung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen des Stadtarchivs engagiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag