Die CDU bleibt bei ihrer klaren Aussage, Stadtbaurat Nolda (B90/Die Grünen) nicht wiederzuwählen. Das bekräftigte CDU-Stadtverordneter und Oberbürgermeisterkandidat Dominique Kalb. „Stadtbaurat Nolda agiert gerade im Verkehrsbereich zu fundamentalistisch. Ihm geht es bei seinen Verkehrsvisionen um die Umsetzung ideologischer Vorstellungen und nicht darum, dass Verkehr vernünftig fließen kann. Weil dies der Stadt schadet, ist mit der CDU eine derartige Politik nicht zu machen“, so Kalb. Völlig unverständlich sei auch der unklare Kurs der SPD. Während sich SPD-Oberbürgermeisterkandidat Geselle noch im Oktober auf dem Nominierungsparteitag zu Stadtbaurat Nolda bekannt hat, wollen die Genossen jetzt auf einmal vor der Wahl keine Farbe mehr bekennen und lassen die Grünen im Regen stehen. Durch die Zusage der Freien Wähler, Herrn Noldas Wiederwahl zu unterstützen, hätte Rot/Grün die dafür erforderliche Mehrheit. „Die Wählerinnen und Wähler in Kassel haben vor der Oberbürgermeisterwahl ein Recht darauf zu erfahren, wohin die Reise nach der Wahl gehen soll“, so Kalb.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag