Die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung fordert lückenlose Aufklärung über mögliche missbräuchliche Verwendung von Fraktionsmitteln.

„Diese Angelegenheit ist viel zu ernst, als dass hier möglichen Spekulationen weiter Vorschub geleistet werden könnte“, erklärte Fraktionsvorsitzender Dr. Michael von Rüden zu den Vorgängen um missbräuchlich verwendete Fraktionsmittel durch eine in der Stadtverordnetenversammlung vertretene Fraktion. Die CDU-Fraktion sieht in den im Raume stehenden Vorwürfen und Verdächtigungen, die es in dieser Form in der Geschichte der Stadtverordnetenversammlung Kassel noch nie gegeben hat, dringend das Gebot der absoluten Transparenz. Alle im Raume stehenden Vorwürfe müssen rückhaltlos aufgeklärt werden. Dies ist jetzt vordringlichste Aufgabe von Stadtverordnetenvorsteherin Friedrich. Die CDU-Fraktion kritisiert in diesem Zusammenhang, dass bislang der Bericht des Revisionsamtes mit den entsprechenden Feststellungen nicht vorgelegt wurde.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

marcus.leitschuh

Marcus Leitschuh