Ministerpräsident Volker Bouffier, in einem Pressestatement zu den jüngsten Aussagen der AfD geäußert. Jeder Bürger, der diese Partei wählt, muss wissen was er tut und wohin das führen kann. Hier finden Sie das Statement im Wortlaut: „Die Äußerungen der Vorsitzenden der AfD vom Wochenende zum Schusswaffengebrauch können nicht unkommentiert bleiben. Das was die Vorsitzenden der AfD am Wochenende zum Schusswaffengebrauch an der Grenze geäußert haben ist menschenverachtend. Das war nicht eine zufällige, unglückliche Formulierung. Das war nach meiner Überzeugung eine bewusste Provokation. Die AfD hat sich damit als das entlarvt, was sie schon immer war: Eine Organisation die bewusst jede Grenze des Anstands überschreitet, die bewusst in einer Mischung aus Abgrenzung, Ausgrenzung und Hass in Kauf nimmt, dass der Weg zur Gewalt geebnet wird. Wer so redet nimmt auch in Kauf, dass aus Reden gewalttätiges Handeln wird. Das ist nicht nur unanständig, das ist auch gefährlich und das schadet unserem Land. Die AfD ist die zweite Partei in Deutschland, die für den Schießbefehl wirbt. Das muss jeden aufrechten Demokraten erschüttern und diese Partei ist für jeden aufrechten Demokraten unwählbar. Die CDU wird diese klare Haltung überall deutlich machen, insbesondere natürlich auch bei konservativen und christlich orientierten Bürgerinnen und Bürgern. Hass und Gewalt führen unser Land ins Unglück. Wir arbeiten an konkreten Lösungen. Wir arbeiten daran, diese Gesellschaft zueinander zu führen, beieinander zu halten. Und ich bin überzeugt, dass sich diese klare Haltung auch und gerade bei der Kommunalwahl am 6. März auszahlen wird.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag