Die CDU-Fraktion Kassel fordert den rot/grünen Magistrat erneut auf, nun endlich seine konkreten Vorstellungen für eine zukunftsfähige städtebauliche Entwicklung des Henschelgeländes in Rothenditmold vorzulegen.

Trotz eines entsprechenden Antrags der CDU, welcher 2016 von der Kasseler Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde, hat der Magistrat bislang nicht dargelegt, wie er städtebauliche Ziele mit den Interessen des Eigentümers in Einklang bringen will und welche Ergebnisse in Gesprächen mit dem Eigentümer möglicherweise erzielt wurden, so der CDU-Sprecher für Stadtentwicklung, Dominique Kalb. „Wir wollen jetzt endlich konkrete Ergebnisse sehen, zumal der Magistrat bereits für 2017 ein tragfähiges Entwicklungskonzept mit fachlicher Planungstiefe angekündigt hat“, so Kalb. Mit einer Anfrage will die CDU-Fraktion nun Klarheit vom Magistrat, weil der fortdauernde Stillstand sowohl für den Stadtteil Rothenditmold wie für die Mieter auf dem Gelände des ehemaligen Henschelwerks – das Technikmuseum, Künstler und andere Gruppen – nicht länger hinnehmbar ist. „Wer das Technikmuseum erhalten und positive Entwicklungen für Rothenditmold will, muss jetzt handeln. Morgen könnte es dafür schon zu spät sein“, so Kalb.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

marcus.leitschuh

Marcus Leitschuh