Die CDU-Fraktion ist froh, dass nach langen Jahren der Ablehnung, nun der rot-grüne Magistrat das überwiegend durch Bundes- und Landesmittel ermöglichte Fanprojekt auch in Kassel starten kann. „Noch vor Weihnachten hatten SPD und Grüne im inhaltlich zuständigen Jugendhilfeausschuss auf eine Anfrage der CDU-Fraktion ein Fanprojekt für Kassel als überflüssig bezeichnet", so der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Norbert Wett. Pünktlich zur Kommunalwahl habe man im neuen Jahr plötzlich freie Mittel gefunden und schwenkt nun auch inhaltlich mit Wahlgeschenken um. Dr. Wett: „Zunächst hatte Bürgermeister Kaiser als Sportdezernent Fanprojekte abgelehnt, dann noch im letzten Jahr Jugenddezernentin Janz, doch jetzt kamen beide Fraktionen offenbar zu dem Ergebnis, dass man den CDU-Argumenten für eine Beteiligung an dem Bundes- und Landeskonzept zustimmen sollte."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag