Die CDU-Fraktion ist froh, dass die Stadt Kassel sich auch am vom Land Hessen geförderten Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget 2016 beteiligt. Berufsvorbereitung, Ausbildung und Qualifizierung werden mit einer Million Euro Landesmittel und städtische Haushaltsmittel für 330 Plätze ermöglicht. „Die CDU hat in der Stadtverordnetenversammlung den Antrag der Stadt auf Nutzung der Fördergelder unterstützt, damit junge Menschen mit Problemen bei der Eingliederung in die Arbeitswelt auch in Kassel noch mehr Hilfe bekommen können“, so Marcus Leitschuh, Sprecher für Soziales und Arbeitsmarktpolitik der CDU-Fraktion. Das Land Hessen unterstützt mit dem Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget die 26 hessischen Landkreise und kreisfreien Städte bei der Umsetzung ihrer regionalen Förderansätze. Damit werden Projekte möglich, die die Stadt Kassel sonst nicht anbieten könnte. Ziel ist u.a. die Vorbereitung jungen Menschen für den Arbeitsmarkt, darunter auch Förderschüler und Menschen mit Migrationshintergrund, für die das Lernen der deutschen Sprache in Verbindung mit beruflicher Qualifikation ermöglicht wird. Außerdem wird in über- und außerbetrieblicher Ausbildung die Qualifizierung junger Menschen unterstützt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag