Die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Kassel nimmt Abschied von Dr. Jacques Bassock. Der am 12.03.1968 in Benga (Kamerun) geborene Gymnasiallehrer gehörte der CDU-Fraktion seit dem 1.4.2016 an.

Sein kommunalpolitisches Interesse und Wirken als Stadtverordneter galt insbesondere dem Bereich Integration.Der am 12.03.1968 in Benga (Kamerun) geborene Gymnasiallehrer gehörte der CDU-Fraktion seit dem 1.4.2016 an. Sein kommunalpolitisches Interesse und Wirken als Stadtverordneter galt insbesondere dem Bereich Integration.
Der Fraktionsvorsitzende Dr. Michael von Rüden bezeichnet den Tod von Dr. Bassock als schweren Verlust für die CDU-Fraktion. „Dr. Jacques Bassock hatte einen besonderen Blick auf die Situation der afrikanischen Flüchtlinge, für die er sich – geprägt durch sein christliches Menschenbild – in besonderem Maße einsetzte. Er wird uns sehr fehlen.“
Die CDU-Fraktion trauert mit seiner Familie im Gefühl großer Wertschätzung und Dankbarkeit und wird Jacques Bassock stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag