Die CDU-Fraktion will mit einer Anfrage im Kulturausschuss klären lassen, wie hoch der Schaden für die Stadt Kassel durch Trennung von den ursprünglichen Architekten des Stadtmuseums nach Abschluss der Bauarbeiten tatsächlich ist. Dazu gehören für die CDU auch die entstandenen Folgekosten und insgesamt die Mehrkosten für das Stadtmuseum im Vergleich zu den ursprünglich geplanten Kosten. „Damit die Stadt aus Fehlern lernen kann, ist jetzt nach der Eröffnung ein Schlussstrich über die fast unendliche Geschichte des Stadtmuseumsneubaus mit seinen finanziellen und personellen Verwerfungen zu ziehen. Dafür ist auch die Offenlegung alles Kosten ein wichtiger Schritt, damit ab sofort alleine der Museumsbetrieb im Mittelpunkt stehen kann“, so Marcus Leitschuh, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag