Versuchsweise hat jetzt die CDU-Fraktion im Kasseler Rathaus vorgeschlagen, den neuen Treffpunkt der Trinker- und Drogenszene auf dem Lyceumsplatz an der Wolfsschlucht mit einem zeitlich begrenzten Alkoholverbot bis zum 31.10.2017 zu belegen. Der Lyceumsplatz, so der sicherheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Stefan Kortmann, habe sich in der letzten Zeit aktuell als ein Treffpunkt der Trinker- und Drogenszene entwickelt. „Uns haben viele Bürger und Bürgerinnen und eine Reihe von Kaufleuten angesprochen und die Probleme geschildert. Wir haben uns die Lage angesehen und festgestellt, dass die Zustände dort in der Tat unhaltbar sind. Zumindest in der bevorstehenden Sommerzeit während der documenta muss hier klar ein Alkoholverbot ausgesprochen werden", so Stefan Kortmann weiter. Die CDU hat einen entsprechenden Antrag in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht. und erwartet die Zustimmung der anderen Fraktionen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag