Geschlechtergerechte Sprache: Beschluss zieht Kreise

Dass die Kasseler CDU-Fraktion den Beschluss zur Einführung einer „geschlechtergerechten“ Sprache in der Stadtverwaltung nicht mitgetragen hat, bleibt sowohl aus inhaltlichen, grammatikalischen und sprachästhetischen Gründen richtig, bekräftigt Fraktionsvorsitzender Dr. Michael von Rüden.

Schicken Sie uns Ihre Ideen und Wünsche

Wie kann Kassel attraktiver und lebenswerter für alte und junge Menschen, Familien und Singles werden? Was fehlt? Was wär gut? Was muss sich ändern? Gemeinsam machen wir Kassel zukunftsfit.

Weitere Neuigkeiten laden